Im Juni und Juli dieses Jahres gab es ein Ereignis, welches die ganze Welt in Atem hielt.

Das Höhlenunglück von Tham Luang im Norden Thailands.

Wir erinnern uns an die 12 Jungs und deren Trainer, die in einer Höhle eingeschlossen waren. Am Ende wurde alles gut!

Durch eine spektakuläre Rettungsaktion wurde das Fußballteam und der Trainer gerettet.

In der Lifestyle Hall von Siam Paragon, einem Einkaufszentrum in Bangkok, veranstaltet das Kulturministerium derzeit eine interaktive Ausstellung über das Wunder von Tham Luang.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 9. September 2018 und beschreibt die 18-tägige Rettungsmission. Aufgeteilt in sieben Zonen, wird eine Zeitleiste der Ereignisse gezeigt. Zudem wird die Ausrüstung, die bei der Rettungsaktion verwendet wurde, ausgestellt.

Fotos und Medienberichte sowie die Dankschreiben der Jungs und deren Trainer sind ebenfalls zu besichtigen.

Ein besonderer Abschnitt der Ausstellung ist dem Marinesoldaten Saman Kunan gewidmet, der während der Rettungsbemühungen ums Leben kam.

Die Ausstellung soll zu einem späteren Zeitpunkt durch Thailand touren.

Foto: Flickr