Der Begriff  „umweltfreundlich“ ist in aller Munde. Vielleicht brechen jetzt auch „grünere Zeiten“ in Bangkok an.

Über 100.000 Taxis gibt es in Bangkok. Nun soll sich aber in puncto Umwelt in der Mega-Metropole etwas verändern.

Wie der General Direktor des Department of Transport (DLT) Herr Sanit Phromwong berichtet, soll eine Flotte von Elektro-Taxis am 9. September 2018 an den Start gehen.

Um erneuerbare Energien zu fördern, hat sich das DLT mit dem chinesischen Autohersteller BYD und Rizen Energy zusammengetan. Im Rahmen seines VIP Taxi Projektes sollen 101 Elektro-Taxis auf die Straßen Bangkoks kommen. Im kommenden Jahr soll die Anzahl der Taxis auf 1000 erhöht werden.

Gemäß Bangkok Post werden die BYD Elektro-Taxis mit einem GPS-Tracker sowie Entertainment-Tablets ausgestattet sein.

Die Elektro-Taxis stehen an einem separaten Schalter in der ersten Etage des Suvarnabhumi Flughafens bereit. Gleichzeitig können die Fahrzeuge über die App des Taxi-Unternehmens „Taxis OK“ und über ein Call-Center mit der Telefon-Nr. 02-039-88888 angefordert werden.

Der Startpreis beträgt 150 Baht für die ersten zwei Kilometer und steigt danach 16 Baht pro Kilometer an. Akzeptierte Zahlungsarten sind wie immer Bargeld, aber auch Kreditkarten sowie die Online Bezahlsysteme WeChat und Alipay.

Laut Herrn Sanit Phromwong wird in der Anfangsphase des Projektes ein Rabatt von 5% gewährt. Es sollen 30 Ladestationen in Bangkok zur Verfügung stehen.

Hier ist die Original-Meldung bei asia-city.com.

Das Foto oben ist eine Aufnahme von einem E-Auto des Herstellers BYD wie es bereits in China im Einsatz ist.